Akasha bis Zen

Lexikon

Akasha-Chronik:
Siehe morphisches Feld, das als Datenspeicher der Erde und ihrer Lebensformen eingerichtet ist.

Akupunktur:
Akupunktur ist eine sehr erfolgreiche energetische Therapie zum energetischen Ausgleich und eine sehr rasch wirkende Energie bei Schmerzzuständen. Durch Nadelung oder Einsatz von Kristallen wird der energetische Ausgleich hergestellt.

Akupressur:
Siehe Akupunktur. Hier geschieht die Behandlung mit den Fingerkuppen.

Bioresonanz:
Durch die Erfassung körpereigener Schwingungen und Verstärkung derselben können daniederliegende Körperenergien wieder angeregt werden. Durch Inversschaltung können störende Schwingungen und Allergene gelöscht werden.

Bioresonanzdiagnose:
Sie ermittelt den energetischen Zustand der Akupunktur-Meridiane. Darauf aufbauend können in einem Allergietest Allergene, Noxen und Toxine als Auslöser einer Erkrankung ermittelt werden. Ein Medikamententest ermittelt zuverlässig die richtigen Heilmittel.

Energetische Therapie der Akupunktur:
ist gleichzusetzen mit der Homöosiniatrie und der Injektoakupunktur

Elementale:
Gefühle und Gedankenenergien, die von vielen Menschen mit großer Intensität ausgesendet werden, bilden Energiefelder, nahe der Materialisation. Diese können in mentale und materielle Geschehnisse einwirken. Entweder bewusst, durch magische Manipulation oder unbewusst durch starke Affekte und Resonanzen mit den entsprechenden Themen.

Emotionale:
Emotionale sind starke innere Bewegungen, von den Instinkten ausgehend. Wut, Begierde usw. Die Übergänge zu Gefühlen sind fließend und eine genaue Abgrenzung ist nicht immer möglich, da auch das Eine in das Andere hineingreifen und hinüberwechseln kann.

Farbtherapie:
Entsprechend der ermittelten Farben können auf Akupunkturpunkten.

Farbakupunktur:
Im Test ermittelte Farben werden auf spezielle Akupunkturpunkte appliziert.

Geopatische Störung:
Störungen durch unterirdische Wasseradern und Verwerfungen.

Gefühle:
Sind Empfindungen, die vom Herzen ausgehen, wie Liebe, Trauer usw. Die Übergänge zu Emotionalen sind fließend und eine genaue Abgrenzung ist nicht immer möglich, da auch das Eine in das Andere hineingreifen und hinüberwechseln kann.

Hochpotenzen:
C-Potenzen und LM-Potenzen (Verschüttelungen 1:50000), die in seelische und geistige Bereiche hineinwirken.

Homöosiniatrie:
Abgleichung homöopathischer Modalitäten mit der Symptomatik der Akupunkturpunkte.

Homöopathie:
Sie wird angewendet in Tiefpotenzen bei akuten körperlichen Beschwerden. In mittleren Potenzen bei subakuten Störungen mit seelischen Zusammenhängen, Hochpotenzen werden angewendet bei chronischen Störungen, sie wirken über den Geist. Homöopathie heißt gleiches mit Gleichem heilen. Das, was Symptome oder eine Krankheit hervorruft, heilt in entsprechender Potenz ähnliche Krankheitserscheinungen.

Indikatoren:
Indikatoren sind Hinweise auf Störungen.

Injektoakupunktur:
Die Injektion von homöopathischen Mitteln in indizierte Akupunkturpunkte.

Inspiration:
Vermittlung von Wissen aus höheren Dimensionen

Intuition:
Das Erfassen von Zusammenhängen auf analoger Basis unter Umgehung des logischen Verstandes.

Katalysatoren:
Katalysatoren sind Auslöser von Stoffwechsel oder Heilreaktionen

Kinesiologie:
Darunter versteht man eine mentale Abfrage von Störungen oder heilenden Maßnahmen über Muskeltests.

Kosmobiologie:
Die Kosmobiologie verbindet informative Therapien, wie die Homöopathie mit der energetischen Therapie der Akupunktur (Homöosiniatrie und Injektoakupunktur). Beide Themen werden durch Bioresonanzdiagnose erhärtet und führen zu einer optimalen Diagnostik und Therapie. Psychologische Astrologie gibt Hinweise auf Konstitutionsmittel der Homöopathie und entsprechende Hochpotenzen.

kosmogenetisches Feld:
Dies sind Fraktale und Matrizen in einer sehr hohen Dimension (außerhalb von Raum und Zeit). Es beinhaltet alle Erscheinungsformen der Universen und Welten als Energiemuster. Alles was in der Materie existiert wird hier, wenn die Zeitqualität der entsprechenden Region reif ist abgerufen..

Kristallakupunktur:
Im Test ermittelte Edelsteine werden auf spezielle Akupunkturpunkte appliziert

Meditation:
Ermöglicht den Zugang zum Unbewussten, den Dateien der DNS und deiner Seele.

merkantile Bereiche:
Wirtschaftliche und wirtschaftswissenschaftliche Bereiche.

morphisches Feld:
Dieser Begriff ist identisch mit dem morphogenetischen Feld. Dieser Begriff wurde in den letzten Jahren mehr und mehr für das gleiche Phänomen verwendet.

morphogenetisches Feld:
Dies ist das elektromagnetische Feld zwischen der Erdoberfläche und der Ionosphäre, welches in der Lage ist, das Geschehen auf der Erde zu speichern und welches auch zukünftige Entwicklungen beinhaltet. Es wurde entdeckt und beschrieben in den 60er Jahren von dem Physiker Robert Sheldrake. Dieses Feld wird auch als Akasha-Chronik bezeichnet.

Meridianmassage:
Die Energien der Meridianen (Energiekanäle des Körpers) werden tonisiert (angeregt) oder sediert (beruhigt)

Modalitäten:
Symptome, die durch niedrige Potenzen eines Arzneimittels hervorgerufen werden und im Umkehrsinn von höheren Potenzen geheilt werden.

Noxen:
Körpereigene Krankheitsgifte

Potenzen:
Verdünnungen (1:10, 1:100 oder 1:50000)

Psychologischer Astrologie:
Sie erkundet aufgrund des Geburtsbildes Charaktereigenschaften und Konstitution und mögliche Gefährdungen. Diese Angaben können bei homöopathischen Repertorisationen sehr hilfreich sein.

Psychologische Farbtests:
Farben geben Auskunft über den psychischen Zustand eines Patienten und zeigen entsprechende Störungen auf.

Reinkarnationstherapie:
Tiefsitzende seelische Belastungen entspringen häufig schockartigen Traumen einer früheren Inkarnation (Hexenverbrennungen, Hinrichtungen, Gewalttaten). Im Trancezustand wird der Patient an dieses Thema herangeführt. Das Thema wird abgelöst und der Patient von diesen negativen Energien befreit!

Repertorisationen:
Die Erfassung der körperlichen Symptome und der Vergleich mit homöopathischen Arzneimittelbildern.

Rückführung:
Jede somatische Erkrankung hat eine verborgene psychische Ursache. Im Trancezustand wird der Patent vom Therapeut an die Ursache der Blockade oder der Ursache von Komplexen herangeführt und diese werden bewusst gemacht und können nun einer Lösung zugeführt werden.

Somatische Erkrankungen:
Alle körperlichen Erkrankungen

Toxine:
Körperfremde Krankheitsgifte

Unbewusste:
Das Zellbewusstsein, die Informationsinhalte der DNS, die Inhalte des autonomen Nervensystems sind in den Speichern des Unterbewusstseins als Dateien angelegt.

Zen:
Zen ist eine ab etwa dem 5. Jahrhundert der modernen Zeitrechnung entstandene Strömung des Mahayana-Buddhismus, die wesentlich vom Daoismus beeinflusst wurde. Der chinesische Name Chan bedeutet frei übersetzt so viel wie „Zustand meditativer Versenkung“, was auf das grundlegende Charakteristikum dieser buddhistischen Strömung verweist, die daher auch gelegentlich als Meditations-Buddhismus bezeichnet wird.
Es ist die Suche nach der leere. Wo sich kein Gedanke des ichs mehr regt und zu einer Handlung strömt.